progress, regress / manfred buettner

Prozess des Zeichnens

Die Zeichnungen dokumentieren flüchtige psychisch-körperliche Befindlichkeiten. Der Prozess des Zeichnens ist verbunden mit einem Zustand des Innehaltens und konzentrierten Horchens.

Repräsentation des Ausgesparten

An der Zeichnung interessiert mich das offen gelassene, das nicht definierte. In der Zeichnung, noch mehr in der Kontur, wird Materielles nur suggeriert: Die Linie als Repräsentation des ausgesparten Leibs; der Bleistift als Skalpell an seiner Haut.